Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Veranstaltungshinweis: Bestandsaufnahme non-formaler und informeller Bildungsangebote

Non-formale und informelle Bildungsangebote (z.B. Museen, Bibliotheken, Vereine) haben in den letzten Jahren in Diskussionen um Lebensbegleitendes Lernen an Bedeutung gewonnen. Eine Bestandsaufnahme stößt jedoch aufgrund der Vielfältigkeit und geringen Übersichtlichkeit dieser Bildungsbereiche auf besondere Herausforderungen.

Das Seminar am 31. Mai 2016 möchte anhand zweier Beispiele einen Einstieg in konzeptionelle und methodische Zugänge zur Bestandsaufnahme geben und zeigen, wie non-formale und informelle Bildungsangebote qualitativ und quantitativ dargestellt werden können. Damit verbunden ist die Frage, wie Bildungsangebote in ein datengestütztes Kommunales Bildungsmanagement integriert werden können. Die Veranstaltung ist kostenfrei und offen für interessierte Kommunen.

Die Transferagentur Kommunales Bidlungsmanagement ist bei INBAS GmbH angesiedelt.

Zielgruppe der Teilnehmer sind Verwaltungsmitarbeitende, die in der Kommune den Aufbau eines derartigen Berichtswesens planen und über einschlägige Expertise verfügen. Anmeldeschluss ist 18.05.2016.


Zurück zum Seitenanfang