Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Veranstaltungshinweis: Abschlusskonferenz des Network for Vocational Education and Training in Renewable Energy Training (NetVet-RE) am 10. und 11.06.2015 in Lüchow

Das Leonardo Partnerschaftsprojekt NetVet-RE hat ein Netz von Berufsschulen aufgebaut, das Praktika in erneuerbarer Energie für Auszubildende in Europa bietet. INBAS übernahm die Koordination des Projektes. Die Abschlusskonferenz findet in Lüchow am 10. und 11. Juni 2015 statt.

Gastgeber ist neben INBAS die Berufsschule in Lüchow. Auf dem Programm stehen u.a. Besichtigungen von Firmen, die im Bereich Biogas und Solartechnik arbeiten sowie eine Führung durch das Bio – Energiedorf Quickborn. Abschluss wird ein Erfahrungsaustausch bei Life e.V. in Berlin sein. Das Projekt bietet Berufsorientierung, Aus- und Weiterbildung für Mädchen und Frauen im Bereich Erneuerbare Energien und Umweltschutz an.

Ziel des Leonardo-Projektes ist die Entwicklung von Ausbildungsangeboten im Bereich der erneuerbaren Energien. Neun Organisationen der beruflichen Bildung in Spanien, Frankreich, England, der Türkei und Deutschland haben gemeinsam auf vier Arbeitstreffen Ausbildungsinhalte identifiziert und sie für den Auslandsaufenthalt von Auszubildenden zugeschnitten. Ergänzend erstellten sie Unterrichtsmaterialien zu erneuerbaren Energien und zum Stand der Umsetzung in den jeweiligen Ländern und Regionen.

Zu den Aufgaben von INBAS gehört u.a. die Vorbereitung, Moderation und Dokumentation der Arbeitseinheiten auf den internationalen Konferenzen, das Projekt-Monitoring und die Mitwirkung an Materialen. Ein Schwerpunkt war die Information der Teilnehmenden zu ECVET sowie die Erstellung von entsprechenden Vorlagen für die Dokumentation der entwickelten Module.

Zweiter Partner in Deutschland ist die Berufsschule in Lüchow. "Im Rahmen unserer zweijährigen Ausbildung zum staatlich geprüften technischer Assistent für die Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe (TA NaWaRo) bieten wir Schülerinnen und Schülern unsere europäischen Partner die Teilnahme an einem vierwöchigen Modul zum Thema Biogas an. Dies schließt auch Praktika in regionalen Betrieben ein," erklärt Dr. Hergen Scheck, stellvertretender Leiter der BBS.

Azubis der Berufsschule in Lüchow wiederum können sich mit Wasserstofftechnologie oder dem Bau von Solarkollektoren in Huesca/Spanien auseinandersetzten, an der Koaceli Universität in der Nähe von Istanbul praktische Erfahrungen in der Solar- und Windtechnologie sammeln oder in Frankreich mit einem Tool zum effektiven Energieeinsatz in der Landwirtschaft arbeiten. Trotz des anspruchsvollen Programms bleibt Zeit für Erkundung der Umgebung und um viele neue Kontakte zu schließen.

Kontakt

Evelyn Borsdorf, INBAS GmbH
Tel.: 05844 97111-72
E-Mail: borsdorf@inbas.com


Zurück zum Seitenanfang