Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Dokumentation: OloV-Regionalkonferenzen 2019

Ab sofort steht die Online-Dokumentation der Regionalkonferenzen 2019 auf der Website der hessenweiten Strategie OloV zum Abruf bereit unter: https://www.olov-hessen.de/fachtagungen/olov-regionalkonferenzen-2019.html.

Im Rahmen der Konferenzen am 26.03.2019 in Kassel und 02.04.2019 in Wetzlar trafen sich 200 Akteure im Übergang Schule – Beruf aus ganz Hessen, darunter Mitglieder der regionalen OloV-Steuerungsgruppen, Fachkräfte aus Kammern, Arbeitsagenturen, Jobcentern, Schulverwaltungen und Schulen sowie Arbeitnehmervertretungen. In offenen Diskussionsrunden sowie in den Foren am Nachmittag nutzten sie die Gelegenheit zu intensivem Austausch und Vernetzung.

Eröffnet wurden beide Veranstaltungen von Hilke Smit-Schädla, Leiterin des Referats Berufliche Bildung im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, die über aktuelle Vorhaben der hessischen Landesregierung informierte. Aktuelles aus der OloV-Strategie trugen Monika von Brasch (INBAS), Leiterin der hessenweiten OloV-Koordination, sowie Mitglieder des OloV-Teams vor. Dr. Sabine Beck, Projektleiterin im Projektbüro Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen, gab einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen des Gütesiegels.

Die hessenweite Strategie OloV wird seit 2005 durch INBAS koordiniert und in Kooperation mit der Landesebene sowie den Akteuren aus den Regionen inhaltlich und strukturell weiterentwickelt. Seit 2008 ist OloV als Dachmarke im Übergang Schule – Beruf in ganz Hessen verankert. OloV wird von der Hessischen Landesregierung aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, des Hessischen Kultusministeriums und der Europäischen Union - Europäischer Sozialfonds gefördert.


Zurück zum Seitenanfang