Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Dokumentation: JOBSTARTER bei den WorldSkills 2013 in Leipzig

Alle zwei Jahre kämpfen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis zum Alter von 22 Jahren bei der WM der Berufe um Titel und Medaillen. Dieses Jahr fand die WorldSkills vom 2. bis 7. Juli bereits zum 3. Mal in Deutschland statt und JOBSTARTER war mittendrin dabei.

Über 1.000 Fachkräfte aus 53 Ländern und Regionen maßen ihr Können auf dem größten internationalen Berufewettbewerb. Mehr als 200.000 Besucher kamen nach Leipzig, um die spektakulären Darbietungen zu verfolgen.

Ein Publikumsmagnet abseits der Wettbewerbe war sicherlich der JOBSTARTER-Stand mit dem Erlebnis-Parcours "try five! – Fünf Sinne für deine Zukunft". An fünf Ständen konnte man sich verschiedenen Aufgaben stellen, bei denen man genau hinschauen, riechen, fühlen, schmecken und hören musste. Ganz nebenbei ließ sich so ein Gespür dafür entwickeln, wo Talente und Interessen liegen - und in welchen Ausbildungsberufen diese besonders gefragt sind.

Peter Thiele, Leiter des Referats Grundsatzfragen der beruflichen Aus- und Weiterbildung, unterstrich in einem Interview die besondere Bedeutung des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER und lobte die Arbeit der Mitarbeitenden bei der Programmumsetzung: "Neben der Programmstelle leisten hier auch die vier Regionalbüros in Deutschland hervorragende Arbeit. Ohne JOBSTARTER wäre das BMBF bei weitem nicht so schlagkräftig und sichtbar, mein Dank gilt an dieser Stelle allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im JOBSTARTER-Team, die profunde, effiziente und hochengagierte Arbeit leisten."

JOBSTARTER ist das Flaggschiff-Programm des BMBF in der beruflichen Bildung. Es ist besonders flexibel und hervorragend regional aufgestellt. Die vier JOBSTARTER Regionalbüros befinden sich in Hamburg, Berlin, Düsseldorf und Nürnberg. Das JOBSTARTER Regionalbüro Nord in Hamburg ist bei der INBAS GmbH angesiedelt.

Die Mitarbeitenden des Regionalbüros begleiten und beraten die geförderten Projekte, informieren potenzielle Antragsteller, unterstützen die Akteure in regionalen Ausbildungsstrukturen, gewährleisten eine Vernetzung der beteiligten Partnerinstitutionen und unterstützen die Programmdurchführung beim BIBB.

Weiterführende Informationen


Zurück zum Seitenanfang