Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Dokumentation: Gestaltung von Kooperation in der Bildung – von der Last zur Lust an der Zusammenarbeit

Die Kreisverwaltung des Landkreises Marburg-Biedenkopf war Gastgeberin für das Seminar der Transferagentur Hessen am 20. April 2016, das sich den Chancen und Herausforderungen in Bildungsnetzwerken widmete. Insgesamt 18 Fach- und Führungskräfte informierten sich über die gelingende Gestaltung von Kooperation, über die auftretenden Herausforderungen bei der gemeinschaftlichen Erarbeitung von Lösungen für Bildungsprobleme und über das Zusammenspiel der Akteure im Rahmen eines Kommunalen Bildungsmanagements.

In der Arbeitsgruppenphase wurden von Dr. Gudrun Stahn, Geschäftsführende Gesellschafterin der Mensch, Arbeit & Technik Organisationsentwicklung GmbH, verschiedene Instrumente zur erfolgreichen Konstituierung und Zusammenarbeit Kommunaler Bildungsnetzwerke vorgestellt. In der zweiten Arbeitsgruppe wurde mit Blick auf die BMBF-Förderung von Bildungskoordination in den Kommunen mit Hartmut Allgaier, Leiter des Freiburger Bildungsmanagement, diskutiert, wie es gelingen kann, an die vorhandenen Netzwerke und Strukturen zum Thema Migration und aus den hessischen Bildungsprogrammen anzuknüpfen, und das Förderprogramm als Einstieg in ein Kommunales Bildungsmanagement zu nutzen.

Die Transferagentur Hessen ist Teil der bundesweiten "Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement" des BMBF. Sie ist angesiedelt beim Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS GmbH).


Zurück zum Seitenanfang