Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Aktuelles: Detailansicht

Neues BMBF-Förderprogramm für Kommunen

Unter dem Titel "Bildung integriert" hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) kürzlich ein neues Förderprogramm ins Leben gerufen (veröffentlicht im Bundesanzeiger vom 11.02.2015).

Kommunen, die Bildung für sich als Schlüsselthema erkannt haben und daher ein datenbasiertes Bildungsmanagement aufbauen möchten, können sich fördern lassen: über eine Dauer von drei Jahren können durch "Bildung integriert" bis zu zwei Stellen für wissenschaftliche Mitarbeitende finanziert werden. Insgesamt stehen den Kommunen 30 Mio. Euro aus dem Europäischen Sozialfonds zur Verfügung. Gesamtkonzepte für die Förderung können zu zwei Terminen eingereicht werden: zum 30. April 2015 und 31. Oktober 2015.

Voraussetzung ist die Zusammenarbeit mit einer der bundesweit neun Transferagenturen für Kommunales Bildungsmanagement, die Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Programm "Lernen vor Ort" in die Fläche tragen. Ansprechpartnerin für hessische Kommunen ist die bei der INBAS GmbH angesiedelte Transferagentur für Kommunales Bildungsmanagement Hessen, die hessische Städte, Landkreise und Gemeinden bei der Weiterentwicklung kommunaler Bildungslandschaften unterstützt: www.transferagentur-hessen.de

Termine

Informationsveranstaltungen zu "Bildung integriert":

  • 4. März 2015 in Bonn (BMBF, Projektgruppenraum A 2, Heinemannstraße 2, 53175 Bonn)
  • 12. März 2015 in Berlin (Palisa.de, Palisadenstr. 48, 10243 Berlin)
  • 19. März 2015 in München (Konferenzzentrum München, Lazarettstr. 33, 80636 München)
     

Weiterführende Informationen

Pressemitteilung des BMBF vom 26.02.2015: Bildungsmanager gesucht - BMBF fördert Vernetzung der Akteure in den Kommunen (PDF 220KB)


Zurück zum Seitenanfang