Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Aktuelles: Detailansicht

Neue Projektleitung im Projekt MAZAB - Mit Anpassungsqualifizierung zum anerkannten Berufsabschluss

Zum 1. April hat Birgit Voigt die Leitung des Berliner Projekts MAZAB übernommen.

Birgit Voigt arbeitet seit 1992 als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin für INBAS, seit 2003 ist sie am Standort Berlin tätig. Sie bringt Erfahrungen aus internationalen und nationalen Projekten mit und kann auf gute Kooperationsbeziehungen in Berlin aufbauen. Birgit Voigt tritt die Nachfolge von Susanne Neumann an, die das Projekt von März 2016 bis März 2020 bei INBAS geleitet hat. 

MAZAB ist ein Teilprojekt des Bundesprogramms Integration durch Qualifizierung (IQ). Die MAZAB-Fachkräfte begleiten Menschen, die von der Industrie- und Handelskammer Foreign Skills Approval (IHK FOSA)  einen Bescheid über die teilweise Gleichwertigkeit ihres im Ausland erworbenen Berufsabschlusses erhalten haben, auf dem Weg zur Erlangung der vollen Gleichwertigkeit ihres Berufsabschlusses mit dem deutschen Referenzberuf. Gemeinsam mit den Teilnehmenden sucht MAZAB  nach Lösungen, wie die noch bestehenden Unterschiede mit Hilfe von individuellen und passgenauen Anpassungsqualifizierungen ausgeglichen werden können.

Das Projekt MAZAB wird im Rahmen des Förderprogramms IQ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Weitere Informationen finden Sie hier: MAZAB.


Zurück zum Seitenanfang