Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Aktuelles: Detailansicht

JOBSTARTER-plus Projekt initiiert erste erfolgreiche Online-Berufsmesse an Plöner Schule

Auf die Initiative des JOBSTARTER plus-Projekts IZSZ - "In ZUkuNFT steckt ZUNFT" hin konnte eine sehr erfolgreiche Online-Berufsorientierungsmesse an der Plöner Schule "Am Schiffthal"  stattfinden.

Viele Handwerksbetriebe im Kreis Plön hatten im Rahmen des Projektes den Wunsch nach einem besseren Zusammenspiel zwischen allgemeinbildenden Schulen und Betrieben geäußert. In weiteren Gesprächen mit allen Betroffenen kristallisierte sich immer stärker heraus, dass der „Hauptknackpunkt“ die Berufsorientierung ist. Diese fällt leider in vielen Schulen oft unter den Tisch, da es dafür zu geringe Kapazitäten (personell als auch zeitlich) gibt. Corona erschwerte es, eine gute Lösung für diese Aufgabe zu finden.

Die Schule am Schiffsthal in Plön ist bei diesem Thema eine Vorzeigeschule und veranstaltet normalerweise jährlich eine erfolgreiche Berufsmesse in Präsenzform für seine Schüler*innen. Hier wurde mit Beginn der Corona-Problematik auch konsequent in den technischen Ausbau und die Lüftungstechnik investiert. Doch die Messe musste leider abgesagt werden.

Gemeinsam mit dem für die Berufsorientierung verantwortlichen Lehrer wurde ein Alternativprogramm entwickelt – eine Online-Berufsorientierungsmesse, bei der Personalverantwortliche und Auszubildende direkt aus ihrem Betrieb in die 9. und 10. Schulklassen von ihrer Arbeit / ihrer Ausbildung online in die Klassen senden, Arbeitsvorgänge zeigen und für Fragen der Schüler*innen Rede und Antwort standen. Bei der Auswahl der teilnehmenden Betriebe wurde sich stark an den Wünschen der jungen Leute orientiert. Die FBQ GmbH akquirierte Unternehmen aus den Bereichen Sanitär, Kfz, Elektro, Malerei, Friseur, Bau, Gartenbau, Hotellerie. Einige Firmen stellten dabei auch die unterschiedlichen Ausbildungsberufe in ihrem Haus vor (z.B. Kfz-Mechatroniker/in und Automobilkaufmann/-frau). Es entstanden quasi virtuelle Rundgänge in Betrieben aus der näheren Umgebung von Plön. Dies war beabsichtigt, um auch die Hemmschwelle der potentiellen Kontaktaufnahme zu verringern. Es war sehr wichtig, Firmen zu finden, welche die jungen Leute auch schon einmal gesehen haben, die sie vielleicht selber oder deren Eltern schon  kennen. In freundlicher Zusammenarbeit mit dem JOBSTARTER plus-Projekt „Ausbildung Ahoi“ der Technischen Akademie Nord stellte diese verschiedene Metallberufe aus ihrem hauseigenen Ausbildungszentrum in Kiel vor. Abgerundet wurde die Berufevorstellung durch die Arbeiterwohlfahrt Preetz, die den Pflegebereich repräsentierte. Zusätzlich wurde jeder Schülerin / jedem Schüler nach der „Sendung“ noch ein Flyer (Jobwall) mit den aktuell wichtigsten Daten und weiterführenden Informationen / Links zum gesehenen Beruf mitgegeben. Aufgrund der guten technischen Ausstattung der Schule und deren motivierten Lehrkräften konnte eine sehr lebendige Veranstaltung geschaffen werden, die vor Allem von den Schüler*innen und den Firmenverantwortlichen sehr positiv aufgenommen wurde.

Als Ergebnis stellte sich heraus, dass dieses Format in Zusammenarbeit mit der Schule weiter ausgebaut werden soll. So sind z.B. zwei weitere solcher Termine im Jahr neben der hoffentlich auch wieder stattfindenden Berufsmesse in Präsenzform im Gespräch – dann mit einer stärkeren Einbeziehung kaufmännischer Berufe in regionalen Handwerksbetrieben.


Zurück zum Seitenanfang