Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Aktuelles: Detailansicht

INBAS evaluiert Jugendberufsagentur Berlin

Seit März 2021 begleitet INBAS mit einer externen Evaluation die Arbeit der Jugendberufsagentur Berlin (JBA Berlin). Die Evaluation soll dazu beitragen, ihre Zukunftsfähigkeit abzusichern.

Das INBAS-Regionalbüro Berlin wird nun unter der Projektleitung von Dr. Elisabeth Aram die Tätigkeiten der JBA Berlin jährlich auf der Grundlage des Berichtswesens sowie eigener Recherchen inhaltlich auswerten. Die so gewonnenen Erkenntnisse und daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen werden zeitnah in den internen Diskussionsprozess sowie die Begleitgremien der JBA Berlin eingebracht.

Darüber hinaus wird das Evaluationsteam die Weiterentwicklungsprozesse der JBA Berlin aktiv unterstützen. Zu den Aufgaben von INBAS gehören unter anderem die Durchführung von Workshops (zum Beispiel zur Erarbeitung eines Leitbildes), die Entwicklung von Konzepten für Befragungs-/Feedbackformate für unterschiedliche Zielgruppen (Jugendliche, Eltern, Mitarbeitende) sowie die Konzipierung einer Langzeitstudie zur Wirkungsmessung.

Die 2015 ins Leben gerufene Jugendberufsagentur Berlin kann mittlerweile auf eine fünfjährige Geschichte zurückblicken. Mit ihrem Aufbau ist es gelungen, in Berlin flächendeckende und nachhaltige Organisationsstrukturen für eine rechtskreisübergreifende Kooperation am Übergang Schule-Beruf zu schaffen. Durch die Bündelung personeller und organisatorischer Ressourcen aus verschiedenen Rechtskreisen – SGB II, SGB III, SGB VIII, Schulgesetz – können jungen Menschen unter 25 Jahren Beratungs- und Unterstützungsleistungen unter einem Dach angeboten werden (One-Stop-Government).

Die Evaluation erfolgt im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales bis zum 31. Dezember 2022.


Zurück zum Seitenanfang