Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Aktuelles: Detailansicht

Hessenweite Strategie OloV mit neuem Webauftritt

Neugestaltetes Internetportal zur Optimierung der Strukturen im Übergang Schule-Beruf


"Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit bei der Schaffung und Besetzung von Ausbildungsplätzen in Hessen", so lautet der vollständige Titel der hessenweiten Strategie OloV. Seit 2008 arbeiten die Arbeitsmarktakteure in Hessen an der regionalen Umsetzung der durch OloV entwickelten Qualitätsstandards zur Verbesserung des Übergangs von der Schule in den Beruf.


Ebenso lange bietet die Website der hessenweiten OloV-Koordination, die bei dem Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS) GmbH angesiedelt ist, Informationen zu den Qualitätsstandards und deren regionaler Umsetzung – seit 2010 unter der Adresse www.olov-hessen.de. Eine lange Zeit für das kurzlebige Medium Internet. Im fünften Jahr ihres Bestehens präsentiert sich nun die OloV-Website in neuem Gewand.


Kernstück des Webauftritts sind die Qualitätsstandards zur Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit. Zahlreiche Praxisbeispiele aus ganz Hessen dokumentieren deren regionale Umsetzung. Über eine Datenbank können die Beispiele gezielt recherchiert werden, während eine interaktive Landkarte zum Stöbern und Entdecken einlädt. Die Regionen selbst sind durch Profile repräsentiert, die alle wesentlichen Informationen sowie weiterführende Links zu den regionalen OloV-Informationsseiten enthalten. Der umfangreiche interne Informationsbereich unterstützt die Arbeit der regionalen OloV-Koordinatoren und Ansprechpersonen Berufsorientierung bei den Staatlichen Schulämtern.


Mit den OloV-Qualitätsstandards hat Hessen als erstes Bundesland einheitliche Standards für die Qualität im Übergang Schule-Beruf und Strukturen zu deren Umsetzung geschaffen. Auf den Standards setzen die regionalen Zielvereinbarungen auf, die in allen hessischen Regionen abgeschlossen wurden. In den OloV-Steuerungsgruppen auf regionaler Ebene sind neben den Kammern und Berufsverbänden, den Kreis- und Kommunalverwaltungen sowie der Arbeitsverwaltung auch die Staatlichen Schulämter vertreten. Sie arbeiten Hand in Hand an der Verbesserung der regionalen Strukturen im Übergang Schule-Beruf.


Der neugestaltete Webauftritt richtet sich nicht nur an OloV-Akteure in Hessen, sondern informiert Fachkräfte und Entscheidungsträger bundesweit über die hessenweite Strategie und ihre Ergebnisse.


Die hessenweite Strategie OloV wird gefördert von der Hessischen Landesregierung aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, des Hessischen Kultusministeriums und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds.


Weitere Informationen:
www.olov-hessen.de



OloV Öffentlichkeitsarbeit:

Andrea Mader
INBAS GmbH
Herrnstr. 53
63065 Offenbach
Tel.: 069/27224-44
E-Mail: mader@remove-this.inbas.com


Zurück zum Seitenanfang