Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Über sich selbst lernen: Selbstreflexion als ein Baustein guter Beratung

Dokumentation der Online-Veranstaltung im Rahmen der INBAS Summerschool am 27.08.2021

Die zweite Veranstaltung der INBAS Summerschool „Über sich selbst lernen: Selbstreflexion als ein Baustein guter Beratung“ am 27. August 2021 beschäftigte sich mit der Reflexion eigener Werte und deren Bedeutung für die Beratungspraxis. Kern der Veranstaltung waren diese Grundsätze, die für alle Mitarbeitenden in Beratung, Coaching und Mediation gelten, unabhängig von der jeweiligen Klientel:

  1. In sich selbst investieren und dadurch den gemeinsamen Prozess voranbringen - Selbstreflexion wirkt immer über die bloße Beschäftigung mit eigenen Anteilen hinaus.
  2. In gutem Kontakt zu sich selbst zu sein, lässt Beratende sicher und authentisch agieren.
  3. Die eigenen Ressourcen zu kennen und anzunehmen ist ein lebensbegleitender Lernprozess.

In der Veranstaltung gingen die Teilnehmenden mit der Referentin Christina Pollmann diesen Fragen auf den Grund: Wie wirken die eigenen Werte in diesem Kontext? Wie sollten Beratende mit eigenen Wertvorstellungen, Beratungsanspruch und professioneller Distanz umgehen? Nach dem Theorie-Input wurden die Inhalte mit einer Übung in Zweiergruppen verfestigt. Der abschließende Austausch im Plenum rundete die Möglichkeiten zur Selbstreflexion ab.

Christina Pollmann ist  zertifizierter Coach und Mitglied im Vorstand des Nationalen Forum Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung e.V. (nfb).

Präsentation Selbstreflexion als ein Baustein guter Beratung von Christina Pollmann (PDF 1,2 MB)

 

Kontakt:
Renate-Anny Böning (INBAS), Tel.: 069 27224-721, renate-anny.boening@remove-this.inbas.com
Monika von Brasch (INBAS), Tel.: 069 27224-826, monika.vonbrasch@remove-this.inbas.com

Zurück zum Seitenanfang