Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Publikation: Über die Externenprüfung zum Berufsabschluss

Vor dem Hintergrund des wachsenden Fachkräftebedarfs gewinnt die abschlussorientierte Nachqualifizierung zu einem anerkannten Berufsabschluss über die Externenprüfung an Bedeutung. Das Berufsbildungsgesetz (§45 BBiG) und die Handwerksordnung (§37 HwO) ermöglichen es, dass Personen mit beruflichen Vorerfahrungen auf diesem Weg einen anerkannten Berufsabschluss erwerben können.

Die Handreichung "Über die Externenprüfung zum Berufsabschluss", informiert Fachexpertinnen und -experten über die Voraussetzungen zur Zulassung und den Nachweis der erforderlichen Vorerfahrungen.

Sie ist ein Produkt der Beratungsstelle NQE (Vorbereitung auf die Externenprüfung als Nachqualifizierung) von INBAS, die bei der Handwerkskammer Bremen angesiedelt ist. Die Beratungsfachkräfte beraten zu allen dualen und fachschulischen Berufen, die eine Externenprüfung bzw. Nichtschülerprüfung vorsehen. Gefördert wird das Beratungsvorhaben im Rahmen des Bremer Landesprogramms "Weiter mit Bildung und Beratung" durch den Senator Wirtschaft, Arbeit und Häfen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Bremen.

Download: Rüb, Herbert / Oehsen, Elke von: Über die Externenprüfung zum Berufsabschluss. Handreichung zum Thema: (Hrsg.: INBAS GmbH). Bremen: Januar 2018 (vollständig überarbeitete Neuauflage) (PDF 650KB)


Zurück zum Seitenanfang