Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Mediale Lernwerkzeuge nutzen. Eine Praxishilfe zur Integration von eLearning in Berufsvorbereitung und Ausbildungsbegleitung

Die Lebenswelt von Jugendlichen und zunehmend auch die Arbeitswelt, auf die sie in der Berufsausbildung vorbereitet werden sollen, sind längst von digitalen Technologien „unterwandert“. Niemand kann heute voraussagen, wie die Arbeitswelt aussehen wird, mit der Jugendliche in ihrer zukünftigen Berufslaufbahn einmal konfrontiert sein werden. Um junge Menschen auf eine derart dynamische Lebens- und Arbeitswelt vorzubereiten, reicht es nicht aus, sie nur mit einzelnen Medientechniken vertraut zu machen. Sinnvoller ist es, die Lernenden in offenen Lernarrangements mit Medien arbeiten zu lassen.

eLearning bietet eine vielfältige und flexibel einsetzbare Auswahl an medialen Werkzeugen für unterschiedliche Lernsituationen: Neueste mediendidaktische Entwicklungen gehen in Richtung kollaborativer Umgebungen, wie sie unter dem Schlagwort Web 2.0 entstehen – doch auch der Einsatz internetgestützter Übungseinheiten zum Erwerb fachbezogenen Faktenwissens ist in der beruflichen Bildung sinnvoll und notwendig.

Mediengestützte Lernarrangements fördern nicht nur den Erwerb von technischen Kompetenzen, sondern auch von sozialen, kommunikativen und metakognitiven Fähigkeiten. Voraussetzung hierfür ist, dass das eigenständige Lernen mit dem Medienangebot durch eine Lernbegleitung und die Reflexion in der Lerngruppe flankiert wird.

Die vorliegende Praxishilfe bietet Lehr- und Betreuungskräften, die das Potenzial medialer Lernwerkzeuge in Ausbildung, Stützunterricht und Berufsvorbereitung erschließen wollen, einen leicht verständlichen Einstieg in die Welt der eLearning-Methoden und -Werkzeuge sowie viele praktisch umsetzbare Anwendungsmöglichkeiten. Vorgeschlagen wird eine pragmatische und in jeder Bildungseinrichtung praktikable Strategie: die schrittweise Anreicherung der Bildungspraxis mit eLearning-Elementen. So entsteht eine Praxis des Blended Learning, in der die kreative Arbeit mit den Lernenden sich mit der technischen und strategischen Entwicklung der Bildungseinrichtung verbindet.

Andrea Mader: Mediale Lernwerkzeuge nutzen. Eine Praxishilfe zur Integration von eLearning in Berufsvorbereitung und Ausbildungsbegleitung (unter Mitarbeit von: Christine Bandi, Barbara Meier, Veronique Belond, Pierre Marchetti und Annette Siebert), Offenbach 2007


Zurück zum Seitenanfang