Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Lebensentwürfe junger Migrantinnen im Berufsorientierungsprozess

Die Situation junger Frauen mit Migrationshintergrund in Offenbach ist dem Frauenbüro der Stadt Offenbach ein besonderes Anliegen. So wurde innerhalb eines vorherigen Mentoring-Projektes des Frauenbüros die Idee entwickelt, sich explizit mit der Situation junger Migrantinnen im Prozess der Ausbildungs- und Berufswahl in Offenbach zu beschäftigen. Hierzu sollten vorhandene Daten gesichtet, Expertinnen und Experten einbezogen und schließlich junge Frauen im Übergang von Schule in den Beruf direkt zu ihren Erfahrungen und Wünschen befragt werden.

Die Studie wurde im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme erstellt, die von der Bundesagentur für Arbeit vom 15. August 2004 bis 30. April 2005 gefördert und in Trägerschaft der Stadt Offenbach, Amt für Arbeitsförderung, Statistik, Europaangelegenheiten in Kooperation mit dem Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik und dem Frauenbüro Offenbach durchgeführt wurde.

Martina Jöst, Petra Lippegaus: Lebensentwürfe junger Migrantinnen im Berufsorientierungsprozess. Qualitative und quantitative Erforschung ihrer Lebenssituation bezogen auf die Stadt Offenbach am Main (PDF 618KB)


Zurück zum Seitenanfang