Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Handreichung zur Durchführung von Potenzialanalysen im Berufsorientierungsprogramm (BOP) des BMBF

Die Handreichung ist für diejenigen gedacht, die eine Potenzialanalyse in der frühen Berufsorientierung durchführen (möchten) oder im Rahmen eines gemeinsamen Berufsorientierungskonzepts damit zu tun haben. Dazu gehören Planungsverantwortliche, Ausbildungspersonal und sozialpädagogische Fachkräfte bei Bildungsträgern sowie deren Kooperationspartner in Schulen, in Kammern und Innungen, bei der Agentur für Arbeit, der ARGE oder in Jobcentern, der Jugendberufshilfe oder aus beteiligten Fachdiensten, Koordinatorinnen und Koordinatoren im Regionalen Übergangsmanagement und andere Beteiligte.

Ihnen soll diese Handreichung die "Leitidee" vermitteln und das Verständnis für eine Kompetenzfeststellung in der Berufsorientierung in diesem Lebensalter und in dieser Schulstufe. Sie soll eine Orientierung für die Planung bieten, beschreibt Anforderungen, liefert Beispiele und zeigt, wie die Potenzialanalyse sinnvoll in regionale Angebote eingebettet werden kann. Sie baut auf den Richtlinien des Berufsorientierungsprogramm (BOP) und den bereits veröffentlichten Qualitätsstandards zur Durchführung von Potenzialanalysen auf und veranschaulicht, wie diese umgesetzt werden können.

Petra Lippegaus-Grünau / Iris Stolz: Handreichung zur Durchführung von Potenzialanalysen im Berufsorientierungsprogramm (BOP) des BMBF. Reihe: Berichte und Materialien Bd 19 (Hrsg.: INBAS GmbH), Offenbach: Mai 2010


Zurück zum Seitenanfang