Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Ansätze zur digitalen Transformation für Bildungslandschaften

Weitere Publikation der Transferagentur Hessen erschienen

Die Einführung immer neuer digitaler Technologien in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen verläuft rasant und hat durch die Pandemie eine weitere Beschleunigung erfahren. Kommunale Bildungslandschaften nehmen sich der aktiven Gestaltung dieser Transformation in unterschiedlichster Art und Weise an. Insgesamt wird das Thema derzeit in einem Findungsprozess auf diversen Ebenen diskutiert und muss mit seinen bereits bestehenden und noch zu identifizierenden Fragen weiterentwickelt werden. Unter dem Titel "Ansätze zur digitalen Trans­formation für Bildungslandschaften" werden daher in dieser Veröffentlichung der aktuelle Diskussionsstand festgehalten und unterschiedliche Facetten in der kommunalen Herangehensweise aufgezeigt. Dabei fließt sowohl wissenschaftliche als auch erfahrungsbasierte Expertise ein.

So werden in den ersten drei Kapiteln die zu erwartenden Veränderungen in der Bildung sowie mögliche Herausforderungen für ein kommunales Bildungsmanagement und -monitoring diskutiert. Der Praxisteil thematisiert, wie die Koordinierungs- und Steuerungs­möglichkeiten eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements (DKBM) von verschiedenen Kommunen für die Gestaltung der digitalen Transformation und die Weiterentwicklung der Bildungslandschaft genutzt werden. Dabei finden sich Beiträge zur ressortübergreifenden Bearbeitung der digitalen Transformation im Rahmen eines DKBM im Lahn-Dill-Kreis sowie zur Darstellung in der Bildungsberichterstattung des Wetteraukreises, zur strategischen Planung für digitale Grundbildung im Landkreis Fulda und zur systematischen Erstellung eines Konzepts für einen Bildungsatlas im Landkreis Offenbach. Auch aus Hessens Nachbarregionen fließen Erfahrungen mit ein: Der Rhein-Neckar-Kreis berichtet über digitale Lösungen zur Unterstützung von Integration durch Bildung.

Unter dem Motto "Veränderungen gestalten: Aspekte kommunaler Bildung im Wandel" greift die Transferagentur Hessen zentrale Herausforderungen für die kommunale Ebene durch überregionale Entwicklungen und globale Trends im Bildungsbereich auf. In Veranstaltungen und Veröffentlichungen setzt sie sich mit wesentlichen Aspekten für die aktive Gestaltung von Bildungslandschaften praxisnah auseinander. Die vorliegende Publikation ist der zweite Band dieser neuen Reihe. Die erste Veröffentlichung erschien bereits im März 2022 zum Thema Fachkräftesicherung.

Eine gedruckte Version der neuesten Veröffentlichung kann kostenfrei bei der Transferagentur Hessen bestellt werden und ist darüber hinaus als Webversion (PDF 1,7MB) verfügbar.

Weitere Publikationen der Transferagentur Hessen:

Fachkräftesicherung in kommunalen Bildungslandschaften (PDF 1,1MB)

Bildung unter einem Dach: Integrierte Planung für kommunale Bildungslandschaften (PDF 4,9 MB)

Fokus Sozialraum: Auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit (PDF 3,7MB)

Datenbasiertes Arbeiten in kommunalen Bildungslandschaften:
Download Adobe-Version, einseitig (PDF 2,1MB)
Download Adobe-Version, doppelseitig (PDF 2,0MB)

Die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Hessen ist als Teil der bundesweiten "Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement" auf Landesebene die Partnerin für die Weiterentwicklung kommunaler Bildungslandschaften. Sie begleitet Kommunen auf dem Weg zu einer kommunalen Bildungsstrategie und einem ganzheitlichen Bildungsmanagement. Mit der Organisation des interkommunalen Austauschs sowie dem Lernen im Netzwerk mit und von den Praktikerinnen und Praktikern aus ehemaligen "Lernen vor Ort"-Kommunen spricht die Transferagentur Städte, Landkreise und kreisangehörige Städte und Gemeinden in Hessen an. Sie ist bei INBAS in Offenbach angesiedelt.


Zurück zum Seitenanfang