Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Anrechnungsoptionen schaffen. Reflexionen an der Schnittstelle zwischen Berufsausbildungsvorbereitung und dualer Ausbildung

Das Augustheft (Nr. 142) der Zeitschrift berufsbildung enthält einen Artikel des von INBAS koordinierten Leonardo da Vinci Projekts EASYMetal. Unter dem Titel "Anrechnungsoptionen schaffen. Reflexionen an der Schnittstelle zwischen Berufsausbildungsvorbereitung und dualer Ausbildung" werden am Beispiel dieser Schnittstelle Voraussetzungen für die Anrechnung von Lernergebnissen unter Nutzung der Prozeduren von ECVET beleuchtet.

Das Heft befasst sich mit dem spannenden Thema der "Gleichwertigkeit der Berufsbildung". Diskutiert werden aktuelle Entwicklungen in ganz unterschiedlichen Themenfeldern. Zu nennen sind z.B. die Verabschiedung des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes, auf dessen Grundlage die Gleichwertigkeit von ausländischen Qualifikationen ermittelt werden sollen, oder Instrumente wie Ausbildungsbausteine, die zu mehr Durchlässigkeit und Transparenz in der beruflichen Bildung beitragen können. Sandra Bohlinger und Dietmar Frommberger führen eingangs die verschiedenen Diskussionsstränge und Entwicklungen zusammen.

Der Artikel zum Download (mit freundlicher Genehmigung der Eusl-Verlagsgesellschaft mbH): Notz, Petra: Anrechnungsoptionen schaffen Reflexionen an der Schnittstelle zwischen Berufsausbildungsvorbereitung und dualer Ausbildung. In: berufsbildung, Heft 142 (2013), S. 44-46


Zurück zum Seitenanfang