Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Projektbeschreibung

Evaluation des Programms gegen Jugendarbeitslosigkeit in der Region Hannover

Auftraggeber / Förderung durch: Region Hannover, Team Zentrale Submissionen

Projektbeginn: 01.06.2014

Projektende: 31.05.2016

Land: Deutschland

Das "Programm gegen Jugendarbeitslosigkeit" der Region Hannover hat die Reduzierung von Jugendarbeitslosigkeit zum Ziel. Dies soll mittels Bündelung und Ausbau bereits vorhandener Aktivitäten mit vergleichbarer Zielsetzung erreicht werden. (Jugend-)Arbeitslosigkeit soll möglichst präventiv und – mit Blick auf den Lebensverlauf junger Menschen – nachhaltig vermieden bzw. gesenkt werden.

Die übergeordneten Ziele des Programms sind im Sinne des Befähigungsansatzes wie folgt formuliert:

  • Allen jungen Menschen soll ein selbstbestimmter Weg in eine Berufsausbildung bzw. Arbeit ermöglicht werden.
  • Eine soziale und persönliche Stabilisierung junger Menschen soll dabei erfolgen.

Dabei wird sowohl auf der individuellen als auch auf der strukturellen Ebene angesetzt: Einerseits zielt das Strukturprogramm auf die Verbesserung der Kohärenz der Förderstruktur im Übergang Schule-Beruf, andererseits wird durch verschiedene Projekte an den individuellen Unterstützungsbedarfen der jungen Menschen angesetzt.

Die INBAS GmbH ist von der Region Hannover mit der Evaluation des Programms beauftragt worden. Hierbei werden verschiedene Instrumente eingesetzt: neben der Befragung der Projektleitungen und Mitarbeitenden werden Teilnehmende zweimalig befragt. Ein Monitoring wird implementiert und Experteninterviews mit Fachkräften werden durchgeführt. Zudem erfolgen eine Bedarfsanalyse und eine Bestandsaufnahme der Angebote im Übergang Schule-Beruf. Steuerungsrelevante Ergebnisse werden in jedem Evaluationsschritt systematisch abgeleitet und mit der Zielsetzung der Ableitung von Handlungsempfehlungen zusammengeführt

Kontakt

Dr. Elisabeth Aram
E-Mail: aram@remove-this.inbas.com
Tel.: 030 6950267

Zurück zum Seitenanfang