Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

 

Berufsabschlüsse verringern das Risiko von anhaltender Arbeitslosigkeit und prekärer Beschäftigung. ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss ist überzeugt, dass Berufsabschlüsse nachhaltig gegen Arbeitslosigkeit wirken und die Chancen auf "Gute Arbeit" erhöhen.

Das Modellprojekt ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss ist Teil der Berliner Dachmarke "Arrivo" der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales. Detaillierte Informationen über ARRIVO BERLIN finden Sie unter www.arrivo-berlin.de.

Analog zum Projekt EMSA – Erfolg mit Sprache und Abschluss verfolgt ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss das Ziel, Erwachsenen Wege zum Nachholen eines Berufsabschlusses aufzuzeigen.

Die Zielgruppe sind Geflüchtete über 25 Jahre, die mindestens 3 Monate in Berlin leben. Im Rahmen des Projektes beraten und begleiten wir sie auf ihrem individuellen Weg zu einem Berufsabschluss. Im besonderen Fokus stehen die Alternativen zur Erstausbildung für Erwachsene, die bereits berufsbezogene Kompetenzen oder Qualifikationen mitbringen. Die Begleitung bezieht sich dabei z.B. auf Antragstellungen, formale Schriftwechsel oder Angebotsrecherche und kann gegebenenfalls parallel zu Arbeitstätigkeiten oder Kursteilnahmen erfolgen.

Außerdem entwickeln und produzieren wir zielgruppenspezifische Informationsformate und -materialien zum Thema Berufsabschluss.


  • Sie sind über ein Asylverfahren nach Berlin gekommen?
  • Sie sind älter als 25?
  • Sie haben eine: Aufenthaltsgestattung, Duldung oder Aufenthaltserlaubnis?
  • Sie haben Fragen zum Thema Beruf und Berufsabschluss?

Dokumente sind in Deutschland sehr wichtig. Wenn man einen Beruf lernt und eine Prüfung besteht, bekommt man auch ein Dokument. Das beweist, dass man einen Berufsabschluss hat. Mit einem Berufsabschluss hat man bessere Chancen, eine gute Arbeit zu finden.


In diesen Videos können Sie sehen, warum Erwachsene einen Berufsabschluss wichtig finden.
https://hopon-newcomers.com/de/video/


In einem Gespräch zeigen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, wie Sie einen Berufsabschluss bekommen können. Wir beraten zu allen Berufen.


Wenn Sie einen Berufsabschluss machen möchten, helfen wir Ihnen auf Ihrem Weg. Wir helfen Ihnen zum Beispiel bei der Bewerbung, bei Briefen und Anträgen auf dem Weg zu einem Berufsabschluss. Unser Angebot ist kostenlos für Sie.


Rufen Sie uns an:
Armenisch, Englisch, Farsi, Russisch Tamara Badikyan: 030 3940553-23
Arabisch, Englisch Fadi Al-Lafi: 030 3940553-24
Englisch Hannah Meyer: 030 3940553-14
Türkisch Ahmet Iyidirli: 030 3940553-18


...oder schreiben Sie uns eine E-Mail arrivo@inbas.com

auch per Whatsapp* und Telegram unter: +49 1523 47 500 16


Sie arbeiten mit geflüchteten Erwachsenen?

Unser Angebot:

1. Informationsveranstaltungen für Beratende und/oder erwachsene Geflüchtete vor Ort über die Chancen und Strukturen, einen Berufsabschluss nachzuholen

2. Vorbereitung auf eine Beratung mit den Instrumenten des Projekts Hop-on (www.hopon-newcomers.de): Online-Fahrplan und Buch. Beide Instrumente sind in einfachem Deutsch, Arabisch und Farsi verfügbar.

3. Individuelle Beratung zum Berufsabschluss auf der Basis der Kriterien:

  • Aufenthaltsstatus
  • Arbeitsmarktstatus
  • Berufserfahrung
  • Qualifikationen – mit oder ohne Dokumente.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse an einer Informationsveranstaltung oder Fragen haben.


Kontakt

Team: arrivo@inbas.com

Martin Eckermann (Projektleitung)
E-Mail: E-Mail, Tel.: 030 3940553-16

Fadi Al-Lafi
E-Mail: E-Mail, Tel: 030 3940553-24

Tamara Badikyan
E-Mail: E-Mail, Tel.: 030 3940553-23

Ahmet Iyidirli
E-Mail: E-Mail, Tel: 030 3940553-18

Hannah Meyer
E-Mail: E-Mail, Tel: 030 3940553-14

 

*Datenschutzhinweis für die Nutzung von WhatsApp

Die Nutzung des amerikanischen Dienstes WhatsApp entspricht den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von WhatsApp, denen jeder Nutzer vor Verwendung der Anwendung zugestimmt hat. Die WhatsApp-Datenschutzrichtlinie finden Sie hier: https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy

Hiermit weisen wir Sie darauf hin, dass der Kurznachrichtendienst WhatsApp nicht die Voraussetzungen an die erforderliche Datensicherheit des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes bzw. der DSGVO erfüllt und wir für die Sicherheit Ihrer Daten keine Haftung übernehmen.

Wir weisen Sie ferner darauf hin, dass WhatsApp zwar den Inhalt der Nachricht verschlüsselt und so keine Dritten diese lesen können. Das heißt, dass selbst der App Betreiber keine Möglichkeit hat den Klartext (unverschlüsselte Daten) zu lesen. Allerdings kann WhatsApp in Erfahrung bringen, dass und wann Sie uns eine Nachricht geschickt haben.

Durch Kontaktaufnahme via WhatsApp geben Sie uns Ihr Einverständnis, über dieses Medium mit Ihnen zu kommunizieren und ggf. personenbezogene Daten abzufragen. Alle personenbezogenen Daten werden von Ihnen selbst erstellt und übermittelt. Sobald der Terminfindungsprozess bzw. die Beratung abgeschlossen ist, löschen wir die über WhatsApp erhobenen Daten (Ihre Absendernummer sowie den Chatverlauf) von unseren Endgeräten.

Wenn Sie Wert auf den Schutz Ihrer Daten legen, benutzen Sie bitte E-Mail oder treten Sie telefonisch mit uns in Kontakt.

Zurück zum Seitenanfang