Zum Inhalt springen

Servicestelle Weiterbildung

Inhouse-Seminar: "Keine Motivation - Was tun? Instrumente zur Motivation von jungen Menschen in der individuellen Förderung"

Die Lebenswelten von jungen Menschen finden für Erwachsene oft im Verborgenen statt und wandeln sich ständig. Pädagogen, Lehrkräfte und Ausbilder/innen stehen dem oft ahnungs- und ratlos gegenüber und wissen nicht, was Jugendliche bewegt und wieso sie bockig, unwillig, renitent in ihren Augen erscheinen.

Auch die jeweilige Biografie und die familiären Hintergründe spielen eine große Rolle für die Motivation der jungen Menschen.

Mit Hilfe eines tieferen Verständnisses für die Lebenswelten und -situationen von Jugendlichen in Verbindung mit geeigneten Gesprächsführungsmodulen werden Instrumente zur Motivation erarbeitet.

Seminarinhalte

  • Einblicke in die Lebenswelten von jungen Menschen
  • Pubertät und frühe Adoleszenz aus psychologischer Sicht
  • Grundlagen und Methoden der Gesprächsführung

Seminarziele

Neue Zugänge zu jungen Menschen erarbeiten, Entwicklung von Herangehensweisen für die Arbeit mit ihnen um positiv Einfluss auf die Motivation zu nehmen.

Methoden

Theorieinput, Präsentationen, Kleingruppen- und Einzelarbeit, Plenumsdiskussionen. Fallreflexion – auch mit der Möglichkeit Gesprächssituationen nachzustellen und auszuprobieren. as Seminar ist so angelegt, dass die Teilnehmenden sich kollegial beraten und im fachlichen Austausch voneinander lernen. Sie sind zur aktiven Mitarbeit und Einbringen von Beispielen aus eigener Berufspraxis eingeladen.

Zielgruppen

Sozialpädagogische Fachkräfte, Bildungsbegleiter/innen, Berufseinstiegsbegleiter/innen, Ausbilder/innen oder Lehrkräfte in BVB, BaE oder abH

Seminardauer

2 Tage

Größe der Seminargruppe

mindestens 6, maximal 15 Teilnehmende

Kontakt

 
Sie erreichen das Team der Servicestelle Weiterbildung unter:
069 27224-840 oder weiterbildung@remove-this.inbas.com.

Zurück zum Seitenanfang