Aktuelles 2017: Detailansicht

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka besucht JOBSTARTER plus Projekt "Passt!"

17.10.2017


F. Leefers, H. Siegmann, E. Holsten, U. Schumann, J. Wanka, C. Bohling, J. Wacker und H. Leefers (v.l.) ©smp.werbagentur (Scheeßel)

Bundesministerin Wanka hat sich über das vom Landkreis Rotenburg (Wümme) initiierte Förderprojekt Passt! informiert und sich über die Entwicklung des demografischen Wandels in der Region mit Vertretern des Landkreises, der Wirtschaft und Politik ausgetauscht.

Zusammen mit der Sozialdezernentin des Landkreises Rotenburg (Wümme), Imke Colshorn, demGeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Elbe-Weser, Jens Wacker, dem Landtagskandidaten Eike Holsten sowie dem Passt!-Projektleiter des Landkreises Rotenburg (Wümme), Ulrich Schumann, und weiteren Vertretern aus Politik und Wirtschaft hat sich Bundesministerin Prof. Dr. Johanna Wanka in der Tischlerei Siegmann in Waffensen einen Überblick über die aktuelle Ausbildungssituation im Bereich des Handwerks im Landkreis Rotenburg (Wümme) verschafft. Die Anwesenden haben intensiv über den aktuellen Status Quo des Ausbildungsmarktes in der Region und in Deutschland, über zukünftige Herausforderungen sowie über Lösungsansätze zum Thema Ausbildung im Handwerk diskutiert und sich zu den Themen ausgetauscht. Im Anschluss wurde der Tischlereibetrieb Siegmann aus Waffensen besichtigt und das Projekt Passt! - Prozessoptimierte Ausbildungs-platzbesetzung vorgestellt.

In der Zeit von 2006 bis 2015 haben rund 25 % der Mitgliedsbetriebe der Kreishandwerkerschaft im Landkreis Rotenburg (Wümme) Ihre Ausbildungsaktivitäten eingestellt. „Eine dramatische Entwicklung, die sich für viele Kleinbetriebe in den kommenden Jahren als existenzbedrohend herausstellen könnte“ meinte dazu Passt! - Projektleiter Ulrich Schumann, der über das Projekt referierte. Passt! ist ein gemeinsames Projekt des Landkreises Rotenburg (Wümme) und der Kreishandwerkerschaft Elbe-Weser und wurde speziell für Handwerksbetriebe mit bis zu 49 Mitarbeiter/innen konzipiert. Schumann: „Teilnehmende Handwerksbetriebe im Landkreis Rotenburg (Wümme) werden durch Leistungen rund um das Thema Ausbildungsplatzbesetzung unterstützt. Den Betrieben werden in diesem Zusammenhang vier Leistungspakete unterstützend angeboten:

1. AUSBILDUNGSPLATZMARKETING, um das Unternehmen oder den Ausbildungsberuf auf dem Ausbildungsmarkt bekannter zu machen.

2. NETZWERK SCHULE und BERUF, um frühzeitig mit Schülerinnen, Schülern wie auch Lehrkräften in Kontakt zu kommen.

3. VERMITTLUNG von Jugendlichen durch angeschlossene Akteure wie das Jugendberufszentrum und das Jobcenter des Landkreises Rotenburg (Wümme), die Bundesagentur für Arbeit sowie die Schulen aus der Region.

4. ADMINISTRATIVE UNTERSTÜTZUNG, um insbesondere Betriebe zu unterstützen, die bisher noch nicht ausgebildet haben. Hierzu gehören beispielsweise die Bereitstellung von Ausbildungsplänen und notwendigen Formularen, das Prüfen der Ausbildungsberechtigung, die Anmeldung der Auszubildenden bei der Handwerkskammer und der Berufsschule sowie die Beratung bei rechtlichen Fragen durch einen Volljuristen.

Zum 01. November 2017 werden an den Standorten Bremervörde, Zeven und Rotenburg drei Passt!-Beraterinnen und -Berater ihren Dienst aufnehmen. In Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft Elbe-Weser werden zunächst regionale Mitgliedsbetriebe angesprochen, wobei sich auch Nichtmitgliedsbetriebe an die zukünftigen Passt! – Berater/innen wenden können. Dabei wird das Projekt durch das JOBSTARTER Regionalbüro Nord, das bei der INBAS GmbH angesiedelt ist, begleitet.

Gefördert als JOBSTARTER plus - Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds können regionale Betriebe bis zum Ende der Projektlaufzeit - April 2020 - die Dienstleistungen des Passt! - Projektes in Anspruch nehmen.


 
Wer wir sind
Wer wir sind